1. das Verschulden (n.)
    خَطَأٌ

Beispiele

Bemerkungen
  1. Beispielsätze
    اِعْتَرَفَ بِأَخْطَائِهِ
    (1) Sein Verschulden sei an der "untersten Grenze", meint er. (2) Für Verteidiger Steffen Ufer liegt das Verschulden seines Mandanten "im absoluten Grenzbereich. (3) "Andererseits sind wir nicht nur aus eigenem Verschulden draußen." (4) Eine Haftung gäbe es nur bei Verschulden unsererseits, nicht jedoch bei höherer Gewalt", sagte eine Pressesprecherin der Süddeutschen Zeitung. (5) Ob zusätzlich Schadenersatzansprüche gegen den Vermieter geltend gemacht werden können, hängt davon ab, ob dem Vermieter ein Verschulden nachgewiesen werden kann. [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens davor
    eigenem, persönliches, grobes, kein, ein, fremdes, geringes, grobem, ärztliches, mein, schweres, nachweisbares, fahrlässiges, menschliches, relevantes, fehlendes (Verschulden) [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens danach
    (Verschulden) nachgewiesen, nachzuweisen, trifft, anzulasten, des, nachweisen, Dritter, Nawrockis, haftet, vorliegt, treffe, voraussetzen, an dem, angelastet, vorliege, vorzuwerfen [Wortscahtz Leipzig]

Synonyme
  1. [Wortscahtz Leipzig]
    زلّة ، ذنب ، غلط ، غلطة ، هفوة ، إثم ، جريرة ، خطيئة ، التكاك ، ازدحام ، تداخُل ، جُرم