1. die Kante (n.) [pl. Kanten]
    حَرْفٌ

Bemerkungen
  1. Beispielsätze
    وَقَفَ على حَرْفِ الجَبَلِ
    (1) Erst kaum erkennbar in dem Moose, das ihn umkleidet, erkenn ich jetzt seine scharf behauene Kante. (2) Sie trat näher, lehnte sich an den Tisch, stützte beide Hände nach rückwärts auf dessen Kante und sah mich ernst an. (3) Augenscheinlich hatte sie in ihrer Erregung das Knie zu fest an die Kante des Diwans gepreßt. (4) Er hob unwillkürlich den Blick, ging der Kante des plumpen Sandsteinpfeilers nach und las über dem alten Stationsbild: "Vater vergieb ihnen..." (5) Ich muß ihm nicht immer nur die dickeste Kante, den astigsten Teil des Brettes zeigen und schreien. da bohre mir durch! [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens davor
    vordere, oberen, scharfen, unteren, äußerste, hohen, Eddy, Bakary, an die, äußersten, unterste, klare, Hohen, messerscharfen, messerscharfe, südlichen (Kante) [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens danach
    (Kante) genäht, Couch, gebügelt, desselben, gestapelt, blicken, gefahren, des, legen [Wortscahtz Leipzig]

Synonyme
  1. Rahmen, Ecke, Rand, Bande, Abgrenzung, Grat, Kamm, Kante, Garnitur, Kippe, Saum, Kruste, Schneide, Nahtstelle, Außenlinie, Einfassung, Krempe, Bordüre, Demarkation, Brotrinde, Zarge, Schnittlinie, Abschlußrand [Wortscahtz Leipzig]
    بدّل ، غيّر ، حوّر ، صحّف ، عدّل ، طرف ، حافة ، حدّ ، شفًا ، جانب ، صرف ، أبعد ، ميل ، إبعاد