1. reifen (v.)
    أَنْضَجَ
    ف: ربا. متعد ؛ أَنْضَجَ ، يُنْضِجُ، مص. إِنْضاجٌ

Beispiele

Bemerkungen
  1. Beispielsätze
    أنضجَ الرَّأيَ
    (1) Er widmete ihm den zweiten Teil seiner "Neuen Gedichte", die sich in erheblichem Maße auf Kunstwerke beziehen und deren reifen Stil er den im Umgang mit ihm erworbenen Erfahrungen verdankte. (2) Insbesondere aber, weil er recht früh die Reifetöne entwickelt, die alte Bordeaux so liebenswert machenund dennoch: Musar kann lange, lange reifen. (3) Folgt man diesen Argumenten, dann muss der Markt noch eine Weile reifen. (4) Gelernt hat Margarete Jarchow das nicht an der Universität, wo die Dinge länger reifen, sondern im Londoner Auktionshaus Sotheby's. (5) Trotz alledem: Viele Kinder aus verwirrenden Familien reifen unverdrossen zu intakten Persönlichkeiten, wenn es ihnen gelingt, die Bindungen zu den Eltern durch die an andere Personen zu ersetzen. [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens davor
    Blütenträume, Früchte, um zu, Eizellen, in Ruhe, Kellern, Erkenntnis, Trauben, Sicherheitspolitikern, langsam, Entschluß, Erdbeeren, Aprikosen, Stilblüten, Mandarinen, Blüte (reifen) [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens danach
    (reifen) Früchte, Alter, Früchten, Beeren, Trauben, Sommergeschmack, Kirschen, Tomaten, Ähren, Feigen, Tennisalter, Alters, Äpfeln, Birnen, Eizelle, Orangen [Wortscahtz Leipzig]

Synonyme
  1. erfahren, gelassen, ruhig, geeignet, überlegt, ausgeglichen, qualifiziert, ruhen, reif, lagern, erwachsen, ausgearbeitet, geformt, reifen, gefestigt, durchdacht, gereift, abgeklärt, ausgereift, herangewachsen, saftig, volljährig, ausgewachsen, genießbar, mündig, ausgefeilt, ausgeklügelt, ablagern, lebensklug, ausreifen, erntereif, großjährig, gelaßen, vollentwickelt, lebenskundig [Wortscahtz Leipzig]
    أهرت اللّحم