1. die Qual (n.) [pl. Qualen]
    آلَآَم
    اسم

Beispiele

Bemerkungen
  1. Beispielsätze
    آلآم الغربة
    (1) " Und wenn er nun zurückkehren mußte zu seinen Dauben und Bänden und daran dachte, daß nur so Rosa zu erwerben, dann war es als griffen glühende Krallen hinein in sein blutendes Herz und er müsse trostlos vergehen in der ungeheuern Qual. (2) Nie vergesse ich die Qual dieses grauenhaften Zustandes. _________________________________________________________________ (3) Eine ganze Hölle voll Qual und Gewissensangst wurde wach in seinem Innern. (4) Da pflegte mich mein Weib, tröstete mich, hielt mich aufrecht, wenn ich erliegen wollte der Qual, und mit der Genesung dämmerte ein Gefühl in mir auf und wurde mächtiger und mächtiger, das ich noch nie gekannt. (5) Der ganze Totenacker war lebendig worden und hundert Leichen hatten die Knochenarme nach ihm ausgestreckt, laut jammernd über seine Essenzen und Latwergen, deren Qual sie noch im Grabe nicht verwinden konnten. [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens davor
    zur, seelische, unerträglichen, innere, süße, meine, deine, höllische, psychische, erlittene, einzige, erlittener, nagende, ruheloser, grausame, ewiger (Qual) [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens danach
    (Qual) verstummt, erwürg, erlösen, befreit, belehrt, empfand, erlöst, trügerisch, verdammt, verstummen, verzerrt, vnd [Wortscahtz Leipzig]

Synonyme
  1. Not, Mühe, Schmerz, Leiden, Schmerzen, Leid, Last, Beschwerden, Elend, Hölle, Härte, Folter, Kummer, Übel, Qual, Weh, Gram, Pein, Plage, Tortur, Martyrium, Mühsal, Leidensweg, Crux, Quälerei, Harm, Marter, Strapaze, Drangsal, Seelenschmerz, Beschwernis, Höllenqual, Höllenpein [Wortscahtz Leipzig]