1. die Besserung (n.) [pl. Besserungen]
    تَحَسُّنٌ [ج. تحسنات]
    مص. تَحَسَّنَ

Beispiele

Bemerkungen
  1. Beispielsätze
    حَالَتُهُ الصِّحِّيَّةُ فِي تَحَسُّنٍ مُسْتَمِرٍّ
    (1) In der ersten Halbzeit bewertete Schalkes Trainer Huub Stevens das Auftreten seiner Mannschaft, als "Katastrophe", nach dem Seitenwechsel gab es keine Besserung. (2) Da es sich weitgehend um psychologische Effekte handelt, die auf die Konsumlaune der Verbraucher wirken, hoffen die Experten auf Besserung im Verlauf des Jahres. (3) Doch das neue Jahr scheint Besserung zu bringen für die Sängerin, die im Spätsommer 2001, kurz vor dem Kinostart von "Glitter", zu allem Unglück auch noch einen Nervenzusammenbruch erlitt und sich in psychiatrische Behandlung begeben musste. (4) "Das könnte heißen, dass die Betriebe der Auffassung sind, dass die konjunkturelle Besserung nicht in allzu weiter Ferne liegt." (5) Enttäuschen sie die Hoffnungen auf Besserung im Tech-Sektor, dürfte der Nasdaq Composite die fünfte Woche in Folge fallen. [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens davor
    keine, leichte, durchgreifende, baldige, konjunkturelle, gelobte, nachhaltige, gelobt, grundlegende, deutliche, gute, schnelle, zur, geloben, rasche, Gute (Besserung) [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens danach
    (Besserung) in Sicht, gelobt, ist nicht, geloben, versprochen, eingetreten, eintritt, verspricht, versprechen, gelobte, bringen, eintreten, hoffen, erwarten, gelobten, abzeichnet [Wortscahtz Leipzig]

Synonyme
  1. Änderung, Verbesserung, Besserung, Reue, Heilung, Abhilfe, Umkehr, Wandlung, Genesung, Verschönerung, Bekehrung, Läuterung, Verfeinerung, Veredelung, Vervollkommnung, Kultivierung, Remedur [Wortscahtz Leipzig]
    تأنُق ، إتقان ، إحكام ، طاب ، حسُن