1. die Befriedigung (n.) [pl. Befriedigungen]
    اِرْتِيَاحٌ [ج. ارتياحات]
    مص. اِرْتَاحَ

Beispiele

Bemerkungen
  1. Beispielsätze
    شَعَرَ بِارْتِيَاحِ النَّفْسِ
    (1) Er hatte viele Erfahrungen gebracht, aber keine Befriedigung; die Spannung dauerte fort, sie war besonders auf den Gesichtern der Weiber sichtbar. (2) Das sind die schönen Augenblicke eines Stallknechts, die Augenblicke der Befriedigung, der Anerkennung, der Befestigung seines edlen, großen Selbstbewußtseins. (3) Not bricht Eisen; Felix fühlte was auf seinem Gesichte, das am Fensterchen war, dann aber schob sich dieses zu, Änneli verschwand und Felix ging mit großer Befriedigung ab. (4) Man sah deutlich, in den stattlichen Gestalten drängte ein Trieb die Glieder vorwärts, der Befriedigung eines Verlangens entgegen. (5) Während Wertmüller noch die Papiere seiner überfüllten Brieftasche musterte, durchlief Jenatsch mit einiger Spannung die unrühmliche Liste, auf welcher er zu seiner Befriedigung den Namen Waser nicht fand. [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens davor
    zur, sexuelle, tiefe, großer, orale, gewisse, innere, sexueller, sichtlicher, tiefer, gewissen, persönliche, innerer, sexuellen, abgesonderte, große (Befriedigung) [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens danach
    (Befriedigung) verschafft, voyeuristischer, menschlicher, persönlicher, aufgenommen, seines, materieller, darüber, verlangen, desselben, registriert, aller, erlangen, fest, ihrer, gewährte [Wortscahtz Leipzig]

Synonyme
  1. Abstand, Ausgleich, Triumph, Rache, Entschädigung, Genugtuung, Zufriedenheit, Abfindung, Befriedigung, Pauschale, Sühne, Abgeltung, Satisfaktion, Apanage, Genügen, Zufriedenstellung [Wortscahtz Leipzig]
    ابتهاج ، فرح ، سُرُور ، بهجة ، مسرّة ، حُبُور ، اغتباط ، غبطة ، راحة ، سكينة ، هُدُوء