1. das Beet (n.) [pl. Beete]
    بيت زرع

Bemerkungen
  1. Beispielsätze
    (1) An Jan Eitzen sien Kutter steht Ora et labora, un dat heet: Beet und arbeite. (2) Eine Schwangere darf kein Wasser schöpfen, über kein Beet steigen, keine schadhafte Tanne ansehen, weil sonst das Kind eine Hasenscharte bekommt, keine Leiche ansehen, weil es sonst blaß bleibt; das hat die Hanne vermieden. (3) Endlich habe ich doch Ordnung hineingebracht, rief sie; - siehst du, Else, seit drei Tagen das Beet nicht mehr zertreten, die Blätter am Spalier nicht abgerissen! (4) Hier sind die Frühbeete; hier ist das Beet mit Erdbeeren, es sind noch einige darin. - Franz, bringen Sie den Teller mit Beeren", rief sie dem Gärtner zu. (5) Sabine eilte an ihm vorbei nach dem Beet, auf dem der Vogel lag, ergriff diesen, küßte den kleinen Kopf und sprach mit klangloser Stimme: "Er ist tot." [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens davor
    quer, kleines, Queer, eigenes, anständige, runde, ein, bunten, jedes (Beet) [Wortscahtz Leipzig]

Synonyme
  1. Feld, Park, Rasen, Acker, Rabatte, Anbaufläche, Gartenanlage, Beet, Rondell [Wortscahtz Leipzig]