1. abwirtschaften (v.)
    فَشِلَ

Bemerkungen
  1. Beispielsätze
    (1) Können Sie sich denn eine gut funktionierende Volkswirtschaft vorstellen, wenn Banken völlig abwirtschaften und zu Lasten der Steuerzahler künstlich am Leben erhalten werden? (2) Kritiker warfen Klaus stets vor, er wolle die Sozialdemokraten richtig abwirtschaften lassen, um nach den nächsten Wahlen erneut das Regierungsruder zu übernehmen. (3) Manche beruhigten sich dann damit, daß Hitlers Partei ja auch diesmal nicht die absolute Mehrheit erhalten habe und "abwirtschaften" werde wie alle anderen; als ob sie, einmal an der Macht, sich um Gesetz und Demokratie noch hätte kümmern wollen. (4) wartet etwas , die Zeit ist noch nicht reif , der Faschismus wird sich allein abwirtschaften . (5) Zum Beispiel Stellen einfrieren, Jugendarbeit verkommen lassen, den Stadtteil zur familien- und menschenfeindlichen Zone abwirtschaften. [Wortscahtz Leipzig]

Synonyme
  1. zerstören, vernichten, verderben, ruinieren, zerrütten, abwirtschaften, herunterwirtschaften [Wortscahtz Leipzig]
    إخفاق ، أخفق ، أوجأ ، أخطأ