1. rollend (adj.)
    مُتَوَالٍ
    (فَا مِنْ تَوَالَى)

Notices
  1. Beispielsätze
    جُهْدٌ مُتَوَالٍ | مُتَوَالِيَةٌ
    (1) Die Abstände zwischen den Bahnhöfen seien so klein, dass der Zug auf jeden Fall rollend die nächste Station erreichen kann, sagte Dubenkropp. (2) Und noch etwas: diese kleinen, scharfen, eisigen Augen im staubigen Gesicht, kalt, schwer und doch so kugelig rollend und blitzend wie Quecksilbertropfen! (3) Und mit ihm wandert, rollend und rauschend, in gleichem Gange des Meeres Gesang. (4) Als eben der erste Donner dumpf rollend die Fenster der Stadt erklirren machte, zog ich abermals die klappernde Glocke des Pförtnerhauses am Judenkirchhof. (5) >Ein rollend Rad des Weibes Brust hat gedrechselt; die Lilienhöhen decken, was wankt und wechselt< - das kann der Baron so gut wie du in der Frithjofssage gelesen haben. [Wortscahtz Leipzig]

Synonyms
  1. laufen, drehen, rollen, befördern, schütteln, wackeln, wirbeln, glätten, wälzen, einpacken, rotieren, schaukeln, rudern, schleudern, mangeln, dümpeln, stampfen, zirkulieren, aufrollen, kneten, kullern, einwickeln, ausrollen, kreiseln, schlingern, einrollen, kugeln, auswalzen, spedieren [Wortscahtz Leipzig]