1. strangulieren (v.)
    خَنَقَ
    ف: ثلا. متعد ؛ خَنَقْتُ، أَخْنُقُ، اُخْنُقْ، مص. خَنْقٌ

Beispiele

Bemerkungen
  1. Beispielsätze
    خَنَقَهُ فَانْقَطَعَتْ أَنْفَاسُهُ
    (1) Als Folge könnte sich das Volumen der Luftkissen bis auf das Dreifache ausdehnen und dabei die Blutzufuhr zum Gehirn abdrücken oder den Schläfer sogar strangulieren. (2) Wenn er das Gewicht am Ende nicht in die Gabel zurückheben kann, strangulieren die zwei Zentner Eisen den ausgelaugten Körper. (3) Folglich besteht die Gefahr, daß bei einer zu kleinen Geldbasis astronomisch hohe Zinsen die Wirtschaft endgültig strangulieren. (4) Aber nicht, weil der erste Satz des Grundgesetzartikels 16a nach wie vor ein subjektives Recht auf Schutz vor politischer Verfolgung verbürgt, sondern weil die folgenden acht Sätze dieses Recht fast zu Tode strangulieren. (5) Wie läßt sich eine Verfassung so modernisieren, daß sie die Zukunft "rechtsfähig" macht - ohne sie in neuen Paragraphen zu strangulieren? [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens davor
    zu, Wirtschaft, finanziell, Haushalte, Tode, Sex (strangulieren) [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens danach
    (strangulieren) drohten, drohte [Wortscahtz Leipzig]

Synonyme
  1. töten, ersticken, ermorden, drosseln, erwürgen, würgen, abwürgen, erhängen, erdrosseln, strangulieren, garottieren [Wortscahtz Leipzig]