1. unterstrichen (adj.)
    مُبَرِّز

Bemerkungen
  1. Beispielsätze
    (1) Nach elf Bundesliga-Spielen ist Bayer als einziges Team weiterhin ungeschlagen und hat mit dem erfolgreichsten Saisonstart der Klubgeschichte seine Rolle als Hauptrivale von Tabellenführer Bayern München im Titelrennen unterstrichen. (2) Und die Persönlichkeit der Fechter sollte gegenüber den Medien mehr unterstrichen werden: Wer ist das eigentlich? (3) Die Freidemokraten unterstrichen, trotz inhaltlicher Differenzen mit den Grünen stünden sie für eine Ampelkoalition zur Verfügung. (4) Das Nein aus Washington wurde mit Angriffen auf Kabul unterstrichen Washington - Die USA gehen nicht auf ein Verhandlungsangebot der Taliban-Regierung ein und haben auch am Morgen die Angriffe auf Afghanistan fortgesetzt. (5) Verteidigungsminister Donald Rumsfeld hat unterstrichen, dass im gegenwärtigen Kontext "die Koalition durch die Mission definiert wird" - und nicht umgekehrt. [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens davor
    dick, dadurch, eindrucksvoll, noch einmal, nachdrücklich, rot, nachhaltig, ausdrücklich, fett, Titelanwartschaft, Gourmandise, Kantinenessens, Outperformer, Notwendigkeit, Ostfirma, US-Konjunkturabkühlung (unterstrichen) [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens danach
    (unterstrichen) daß, Oleg Kutscherenko, dass, übereinstimmend, ferner [Wortscahtz Leipzig]

Synonyme
  1. behaupten, betonen, unterstreichen, herausstellen, hervorheben, akzentuieren, exponieren, pointieren, herauskehren, prononcieren [Wortscahtz Leipzig]