1. verdrehen (v.) {verdrehte ; verdreht}
    حَرَّفَ
    ف: ربا. متعد ؛ حَرَّفْتُ، أُحَرِّفُ، حَرِّفْ، مص. تَحْريفٌ

Bemerkungen
  1. Beispielsätze
    حرَّف النَّصَّ
    (1) Dadurch verdrehen sich die Magnetlinien wie Gummibänder. (2) Jeder sucht dort derzeit nach dem neuen Twist, den Blick auf das Leben um ein paar Grad zu verdrehen oder die Chronologie außer Kraft zu setzen, und wenn alles nichts hilft, dann lässt man es eben Frösche vom Himmel regnen wie in "Magnolia". (3) Mami und Papi verdrehen nur genervt die Augen, denn sie wissen: Der kommt ganz schnell heulend wieder angerannt. (4) Sie weiß, dass viele SPD-Genossinnen die Augen verdrehen und das Prinzip "Gattin" dafür verantwortlich machen, wenn der Kanzler und SDP-Chef gegen Gleichstellungspläne in der freien Wirtschaft und für das Ehegattensplitting ist. (5) Wie auch das poetische, nebelbleiche Mondbild im dritten Akt, wo barbusige Nymphen Falstaff die Augen verdrehen und Alice (Adrianne Pieczonka) als zauberhafte Sopranelfe in mildem Silberglanz erstrahlt. [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens davor
    Augen, zu, Köpfe, Magen, Hälse, Hals, gegeneinander, Gegenteil (verdrehen) [Wortscahtz Leipzig]

Synonyme
  1. verzeichnen, verkehren, verunsichern, verschleiern, irritieren, beirren, verwirren, verzerren, verdrehen, verfälschen, betören, ummünzen, entstellen, irremachen, mißdeuten, konsternieren, durcheinandermachen [Wortscahtz Leipzig]