1. der Beruf (n.) [pl. Berufe]
    حِرْفَة

Beispiele

Bemerkungen
  1. Beispielsätze
    أهل الحِرَف
    (1) Lässt sich Ihr Beruf mit dem eines Krankenpflegers oder Klempners vergleichen? (2) Wenn ich nach Frankreich schaue, was dort für Kinder geleistet wird, für die Vereinbarkeit von Kindern und Beruf, da können wir uns etwas abschauen. (3) Vor dem Vater galt es dann, Zeugnis über Familie, Beruf, Besitzstand und Zukunftsplanung abzulegen. (4) In schweren Fällen kann die Kammer feststellen, dass der Beschuldigte unwürdig ist, seinen Beruf auszuüben. (5) Trotz allem findet er den Beruf sehr interessant, die Stimmung in der Klasse sei gut. [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens davor
    erlernten, ihrem, seinen, ihren, meinem, seinem, meinen, diesen, ausgeübten, bürgerlichen, späteren, mein, anständigen, eigentlichen, ordentlichen, unserem (Beruf) [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens danach
    (Beruf) Sie, Lassen, Aufpassen, Jemand, ausüben, Neonazi, Bleiben, erlernen, erlernt, Ihre, nachgehen, auszuüben, Vorsicht, Guter, Zeigen, Halten [Wortscahtz Leipzig]

Synonyme
  1. Arbeit, Situation, Stelle, Amt, Beruf, Job, Stand, Rang, Auftrag, Dienst, Posten, Praxis, Stellung, Berufung, Beschäftigung, Handwerk, Status, Stufe, Gewerbe, Fach, Adel, Metier, Anstellung, Betätigung, Profession, Kaste, Arbeitsgebiet, Arbeitsbereich, Arbeitsfeld, Wirkungskreis, Broterwerb, Wirkungsbereich [Wortscahtz Leipzig]