1. hervorstechen (v.) {stach hervor / hervorstach ; hervorgestochen}
    بَرَزَ
    ف: ثلا. لازم، م. بحرف ؛ بَرَزْتُ، أَبْرُزُ، اُبْرُزْ، مص. بُروزٌ

Bemerkungen
  1. Beispielsätze
    بَرَزَ المُخْتَفِي | بَرَزَ النَّباتُ في الحُقولِ
    (1) Daß diese geisttötende Unterhaltung im Anfange des neunzehnten Jahrhunderts sich noch erhalten kann, und in Kreisen, die durch ihre Bildung hervorstechen! (2) Aber an klaren Tagen sieht man mehr das Roth und Grün hervorstechen... (3) Der Anblick einiger wohl gebauten Wohnungen, die zwischen den Bäumen aus dem schönsten Grün hervorstechen, ermunterte ihn seine letzten Kräfte zusammen zu raffen, um diese Wohnungen wo möglich noch vor Untergang der Sonne zu erreichen. (4) Es war eine zarte Frau, kleine ängstliche Brüste, gewöhnlich mit einem wehmütig dünnen Flor umgeben, hellblonde Haare, hellblaue Augen, die entsetzlich klug hervorstechen aus dem weißen Gesichte. (5) "Die zweite Zierat, sagt er, bestehet in den Gedanken; nämlich in solchen Gedanken, die hervorstechen und sich von den übrigen auf eine besondere Art unterscheiden." [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens davor
    markant, Masse, Grün, Augen (hervorstechen) [Wortscahtz Leipzig]

Synonyme
  1. بزغ ، نجم ، بان ، بدا ، تجلّى ، ظهر ، لاح ، طاهر ، حكيم ، خرج