1. jawohl
    نَعَمْ

Beispiele

Bemerkungen
  1. Beispielsätze
    (1) Wir machten Musik, da ging uns der Hut hoch - jawohl, die Schlager aus den schönen, alten Ufa-Filmen waren auch erlaubt. (2) Das wird alles unter den Tannenbaum gelegt und erst ausgewickelt, wenn Weihnachten ist, und auch nur, wenn ihr vorher ordentlich aufgeräumt habt, und zwar ohne zu maulen, jawohl!" (3) Stabach: Es wird nicht mit einer Elle gemessen, jawohl. (4) Aufmerksame Beobachter der DDR-Theater- und Filmlandschaft im "Westen" finden bald diese - jawohl: europäische - Rarität heraus und nutzen sie. (5) "Ich hoffe, dass wir von den Tabus der letzten fünfzig Jahre runter kommen, so dass wir demnächst auch wieder sagen, jawohl, ich bin stolz, Deutscher zu sein", sagte Landowsky am Ende der Podiumsdiskussion. [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens davor
    Jawohl, Ei, jawohl, -, Ja (jawohl) [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens danach
    (jawohl) jawohl, ich habe, Herr, Majestät, ich bin [Wortscahtz Leipzig]

Synonyme
  1. ja, gut, natürlich, bestimmt, selbstverständlich, gewiß, jawohl, jawoll [Wortscahtz Leipzig]