1. das Lösegeld (n.) [pl. Lösegelder]
    فِدْيَةٌ [ج. فديات]

Beispiele

Bemerkungen
  1. Beispielsätze
    طَالَبُوا بِفِدْيَةٍ لإِطْلاَقِ الأَسِيرِ
    (1) Er hat sie geraubt, um hunderttausend Franken Lösegeld zu erhalten. (2) Er hatte ein sehr vornehmes Mädchen geraubt, um ein großes Lösegeld zu erlangen." (3) Wir sollten gefangen gehalten werden, bis einer dieser Biedermänner das Lösegeld von unserer Barke geholt haben würde. (4) Sie lieben ihre Frauen gerade so wie sich selbst und bezahlen gern ein hohes Lösegeld, um sie wieder zu bekommen. (5) Hast du nicht gehört, daß die Lung-yin gern Fremdlinge gefangen nehmen, um ein Lösegeld zu erhalten? [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens davor
    Mark, hohes, Dollar, geforderte, kein, US-Dollar, bedeutendes, erpreßten, stattliches, erpreßte, verlangte, höheres, gezahltes, verschwundenen, Hohes, schimpfliche (Lösegeld) [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens danach
    (Lösegeld) gezahlt, freigelassen, in Höhe von, gefordert, erpressen, bezahlt, zu zahlen, erpreßt, verlangt, aufgetaucht, erpresst, zahlen, freigekommen, übergeben, freigekauft, gewaschen [Wortscahtz Leipzig]

Synonyme
  1. [Wortscahtz Leipzig]
    دية ، عدل ، عقل