1. die Dienstbarmachung (n.) [pl. Dienstbarmachungen]
    تَسْخِيرٌ
    مص. سخَّرَ

Bemerkungen
  1. Beispielsätze
    تَسْخِيرُ الحَيَوَانِ
    (1) Bei der Dienstbarmachung des Wassers sind in der Vergangenheit viele Fehler gemacht worden. (2) Eine einseitige Dienstbarmachung der "schönen Kunst", der "tröstlichen Religion", des "erinnernden Museums", der "hafenartigen Familie" für die ökonomisch-technischen Antriebskräfte der Moderne wird empfohlen. (3) Der Grad der Dienstbarmachung unterscheidet sich von Sender zu Sender nur graduell. (4) Dabei sei es nicht um Aufklärung, sondern um Dienstbarmachung wissenschaftlicher Kapazität für die eigenen Zwecke gegangen. [Wortscahtz Leipzig]