1. verkörpern (v.) {verkörperte ; verkörpert}
    جَسَّدَ
    ف: ربا. متعد ؛ جَسَدْتُ، أَجْسَدُ، اِجْسَدْ، مص. جَسْدٌ

Bemerkungen
  1. Beispielsätze
    جَسَّدَ أَفْكَارَهُ
    (1) "Wie schwer muss es für euch sein, die Hoffnungen der anderen zu verkörpern" - so hat Bruno Kreisky den Autor einmal zu trösten versucht. (2) Zum Eindrucksvollsten gehören aber ganz sicher jene Autoren, die eine spezifisch englische Erscheinung oder Tradition verkörpern. (3) Gemeinsam verkörpern sie so etwas wie das gute, alte Amerika - sauber, sicher und ohne Slums. (4) Bislang agierte er im Schutz der historischen Kulissen, niemand kam auf die Idee, dass diese etwas vom Selbstverständnis der Nation verkörpern könnten. (5) Die FDP sollte die Freiheit in Reinkultur verkörpern, eine von drei politischen Urkräften neben Ordnung (konservativ) und Gleichheit (sozialdemokratisch). [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens davor
    glaubhaft, Sie, Tugenden, Menschentypus, Beide, überzeugend, Zukunftshoffnung, Kirchenfürst, glaubwürdig, Symbolfiguren, Erwachsenwerdens, in Reinkultur, zu, Figuren, Rollen, Filmstars (verkörpern) [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens danach
    (verkörpern) all das, allesamt [Wortscahtz Leipzig]

Synonyme
  1. spielen, vorstellen, darstellen, agieren, verkörpern, wiedergeben, mimen, porträtieren, darbieten, personifizieren, figurieren, konterfeien, verleiblichen [Wortscahtz Leipzig]
    جسم ، جثمان ، بدن ، جسمان