1. die Bereitschaft (n.) [pl. Bereitschaften]
    رَغْبَةٌ
    مص. رَغَبَ

Beispiele

Bemerkungen
  1. Beispielsätze
    لاَ رَغْبَةَ لَهُ في الأَكْلِ
    (1) Bei aller Kritik an der mangelnden Bereitschaft der Amerikaner, sich weltweit vorgeschriebenen Regeln selbst zu unterwerfen, ist ihre Angst vor politisch motivierten Anklagen beim IStGH nicht unbegründet. (2) Ich spüre bei ihm die Bereitschaft, das wieder gut zu machen. (3) Allein die Bereitschaft des Bundes, für Kunst nicht die vorgeschriebenen zwei, sondern drei Prozent der Bausummen auszugeben, wurde als Bekenntnis verstanden und die Auswahl als Messlatte für Künftiges. (4) "Was Pay-TV braucht, ist eine Bereitschaft der Studios, auf Geld zu verzichten und bei Premiere einzusteigen", bekräftigte ein Branchenkenner. (5) Nein, Hayman folgt einem amerikanischen Selbstverständnis: Nicht der Reichtum an sich gewährt gesellschaftliche Anerkennung, sondern die Bereitschaft, vom erarbeiteten Wohlstand etwas an die Gemeinschaft zurückzugeben. [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens davor
    ihre, grundsätzliche, seine, fehlende, mangelnden, prinzipielle, geringe, wachsende, signalisierte, keinerlei, bekundete, zunehmende, abnehmende, größere, signalisiert, nachlassende (Bereitschaft) [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens danach
    (Bereitschaft) zur, signalisiert, bekundet, zum, erklärt, erkennen lassen, zur Übernahme, angedeutet, zur Unterstützung, bekräftigt, vieler, dazu, signalisieren, gezeigt, hierzu, Washingtons [Wortscahtz Leipzig]

Synonyme
  1. Bereitschaft, Einsicht, Bereitwilligkeit, Willfährigkeit, Folgsamkeit, Gutwilligkeit, Willigkeit [Wortscahtz Leipzig]
    شهوة ، نزعة ، ميل ، هوًى ، توق ، شوق ، محبّة ، مودّة ، غاية ، هدف ، قصد ، مطلب ، أُمنيّة ، مُراد ، مُبتغى ، زُهد ، ترك ، اشتهاء ، أُمنية ، بُغية