1. ungerechtfertigt (adj.) [ungerechtfertigter ; am ungerechtfertigtsten ]
    بلا مبرر
    ungerechtfertigter ; am ungerechtfertigtsten [ ungerechtfertigter ; ungerechtfertigte ; ungerechtfertigtes ; ungerechtfertigtster ; ungerechtfertigtste ; ungerechtfertigtstes ]

Beispiele

Bemerkungen
  1. Beispielsätze
    (1) "An der Sache ist nichts dran", sagte Dyckerhoff zu den Vorwürfen, die der Wirtschaftsprüfer Achim Walther im "Handelsblatt" erhebt: "Die Behauptungen sind sachlich ungerechtfertigt." (2) "Ich möchte nur, dass diese Sache endlich geregelt wird", sagte er der WELT: "Es geht nicht nur um mich, der ungerechtfertigt in eine Ecke gedrängt wird, sondern um den Fußball und die ganze Liga." (3) "Möglichweise ist einigen klar geworden, dass diese ungerechtfertigt waren", so Michael Benedikt von der Bank Julius Bär. (4) Die EU hält diesen Schritt für ungerechtfertigt und schätzt den Schaden aus den US-Maßnahmen für die eigene Industrie auf 2,4 Mrd. Dollar. (5) Dabei werden die Anlagestrategen der deutschen Banken nicht müde zu betonen, dass die jüngsten Kursabschläge angesichts der sich aufhellenden Konjunktur völlig ungerechtfertigt seien. [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens davor
    völlig, sozial, als, vollkommen, sachlich, Vorwürfe, gänzlich, sei, seien, absolut, Kapitalmärkten, nicht ganz, willkürlich, medizinisch, auf alle Fälle, überzogen (ungerechtfertigt) [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens danach
    (ungerechtfertigt) bereichert, zurückgewiesen, zurück, hohe, Mietnachlässe, Bereicherten, bezeichnet, niedrig, festschreibe, benachteiligen, zurückwies, abgestraft, bezeichnete, empfundene, hohen, kritisiert [Wortscahtz Leipzig]

Synonyme
  1. unangemessen, ungerechtfertigt, unbillig [Wortscahtz Leipzig]