1. die Minderjährigkeit (n.) [pl. Minderjährigkeiten]
    قُصُورٌ
    مص. قَصَرَ

Bemerkungen
  1. Beispielsätze
    قُصُورٌ عَقْلِيٌّ
    (1) Diese Griechin hatte aus ihrer Vaterstadt Athen die Neigung zum Bilderdienst mit auf den Thron gebracht und auch während der Minderjährigkeit ihres Sohnes die Mittel gefunden, ihn im Orient wieder einzuführen. (2) Eine stürmische Minderjährigkeit zernichtete alle Wohlthaten der vorhergehenden kraftvollen Regierung. (3) Denn jeder hat einen andern Zinsfuß: der eine nimmt Zinsen vom Monate, der andere von der Minderjährigkeit; der eine bessere von dem Augenblicke und der andere die besten von der Ewigkeit. _________________________________________________________________ (4) Der Druck großmütterlicher Autorität hatte die rasche Entwicklung seiner Gaben nicht zurückhalten können, und der Kurfürst selbst war es, der dem früh herangereiften Grafen, trotz seiner Minderjährigkeit, die Verwaltung des väterlichen Erbes anvertraute. (5) Wäre es jedoch ein Junge, so hafte die Bedingung daran, daß er während seiner Minderjährigkeit seinen Namen durch keine entehrende oder schlechte Tat befleckt habe, die das Einschreiten des Gerichts zur Folge gehabt hätte. [Wortscahtz Leipzig]

Synonyme
  1. Minderjährigkeit, Minderjährigsein [Wortscahtz Leipzig]