1. die Ähnlichkeit (n.) [pl. Ähnlichkeiten]
    شَبَهٌ

Beispiele

Bemerkungen
  1. Beispielsätze
    هُوَ شَبَهُ أَخيهِ
    (1) Sie hat sehr viel Ähnlichkeit mit einer vorgegebenen stehenden Statue ebendieser Agrippina in dem Vorsaale der Bibliothek zu San Marco in Venedig. (2) Wo das sanfte griechische Profil ohne Nachteil der Ähnlichkeit nicht anzubringen war, folgeten sie der Wahrheit der Natur, wie an den schönen Kopf der Julia, Kaisers Titus Tochter, von der Hand des Euodos zu sehen ist. (3) Der Prinz, ein schöner Jüngling, der auf seinem Bette halb nackend aufgerichtet sitzt, hat die Ähnlichkeit vom Vater und von seinen Münzen. (4) Dem Tochtermann fiel akkurat das Gleiche ein, denn sie hatten innerlich ungeheure Ähnlichkeit und äußerlich auffallend gleiche Sympathien, wenn sie auch körperlich kein Haar von einander hatten. (5) Wenigstens hatte die Schrift Ähnlichkeit mit einem solchen Postschein, und Joggeli hatte schwache Augen, einen schwachen Sinn und war sein Lebtag kein Held im Geschriebenen gewesen. [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens davor
    gewisse, frappierende, frappante, auffallende, entfernte, fatale, Verblüffende, geringste, keinerlei, erstaunliche, physiognomische, äußerliche, unverkennbare, keine, viel, starke (Ähnlichkeit) [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens danach
    (Ähnlichkeit) mit, zwischen, beider, aufweisen, frappierend, miteinander, aufweist, stiftet [Wortscahtz Leipzig]

Synonyme
  1. Ähnlichkeit, Übereinstimmung, Verwandtschaft, Anklang, Entsprechung, Analogie, Vergleichbarkeit, Gleichartigkeit, Verwandtsein [Wortscahtz Leipzig]
    مثل