1. Die wohlwollend
    خيَر

Beispiele

Bemerkungen
  1. Beispielsätze
    (1) Doralice hörte ihm zu, sie hörte ihm wohlwollend zu, die Leidenschaft seiner Worte erwärmte sie angenehm. (2) Immer wohlwollend würdig zu sein, geachtet und ein wenig gefürchtet zu werden mag ein großes Gut sein, es macht jedoch einsam und ist nicht gerade heiter. (3) Die Arbeiter kamen von ihrer Arbeit und grüßten den Baron, und er nickte wohlwollend, rief dem einen oder anderen etwas zu: "Heiß gewesen heute, was?", und als sie schon vorüber waren, behielt sein Gesicht noch eine Weile das leutselige Lächeln. (4) Streith lachte wohlwollend: "So, so, Sie sollten sich das Zimmer von innen ansehen." (5) Der Marquis hörte wohlwollend zu. [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens davor
    sehr, durchaus, SED-Legenden, nickt, nickte, Mobilfunkbetreibern, blickt, überaus, ruhte, grundsätzlich, Vorhaben, lächelten, Projekt, lächelte, Schönheiten, nicken (wohlwollend) [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens danach
    (wohlwollend) aufgenommen, prüfen, gegenüber, begleitet, gegenüberstehen, geprüft, betrachtet, gegenübersteht, gegenüberstand, behandelt, beurteilt, zugeschaut, gegenüberstehe, ausgedrückt, registrierte, toleriert [Wortscahtz Leipzig]

Synonyme
  1. freundlich, hilfreich, bevorzugen, geneigt, gnädig, wohlwollend, abgewinnen, freundschaftlich, gewogen, zugetan, jovial, zugeneigt, gönnerhaft, huldvoll, leutselig, entgegenkommend, liebhaben, wohlmeinend, wohlgesinnt, gutgemeint, wohlwollen, gutgesinnt, gnaedig [Wortscahtz Leipzig]
    بهلُول ، كثير الضحك ، كريم ، كثير الخير ، برّ ، إحسان ، عطاء ، خلاص