1. ausweiten (v.) {weitete aus / ausweitete ; ausgeweitet}
    وَسَّعَ
    ف: ربا. متعد، م. بحرف ؛ وَسَّعْتُ، أُوَسِّعُ، وَسِّعْ، مص. تَوْسِيعٌ

Bemerkungen
  1. Beispielsätze
    وَسَّعَ دَارَهُ | وَسَّعَ اللَّهُ عَلَيْهِ رِزْقَهُ
    (1) Ein Sprecher sagte, Justizministerin Herta Däubler-Gmelin (SPD) wolle die Möglichkeiten von Sonderverkäufen ausweiten. (2) Union will im Fall eines Wahlsiegs die Datenbank noch deutlich ausweiten [weiter_dreieck_r_weiss.gif] mehr (3) Senator Beyer hält dagegen: "Wir wollen aus zwei Gründen aus dem alten Theater raus: Die Hochschule, auf deren Campus sich das Theater befindet, will sich räumlich ausweiten. (4) So könnten etwa Selbstständige neue Betriebe gründen, Mittelständler ihre Produktion ausweiten und Baubetriebe im öffentlichen Auftrag Straßen errichten und anschließend privat betreiben. (5) Uruguays Regierung unter dem liberalen Präsidenten Jorge Batlle bestreitet allerdings, dass sich die Turbulenzen zur Dauerkrise ausweiten könnten wie am westlichen Ufer des Rio de la Plata. [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens davor
    erheblich, deutlich, Flächenbrand, kräftig, stark, Epidemie, DM, massiv, Aktivitäten, Prozent, Sparprogramm, Niedriglohnsektor, Warnstreiks, drastisch, beträchtlich, Dienstleistungsaktivitäten (ausweiten) [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens danach
    (ausweiten) können, könnte, Nitrofen-Entwarnung, ließe, konnten, könnten [Wortscahtz Leipzig]

Synonyme
  1. entwickeln, weiten, erweitern, zunehmen, vergrößern, ansteigen, ausweiten, vermehren, expandieren, ausdehnen, strecken, anwachsen, eskalieren, austreten, dehnen, anschwellen, vervielfachen, ausbeulen, verbeulen, ausleiern [Wortscahtz Leipzig]
    اتّسع ، رحب ، وسع ، فسح ، امتدّ ، احتوى ، تضمّن ، استوعب ، شمل ، اشتمل ، فشى ، ذاع ، شاع ، انتشر ، رحّب ، فسّح ، أفسح ، مدّ ، جهد ، طاقة ، قدرة ، قوّة ، ترف ، مشقّة