1. der Aufputz (n.) [pl. Aufputze]
    تَبَرُّجٌ
    مص. تَبَرَّجَ

Bemerkungen
  1. Beispielsätze
    نَهَاهَا عَنِ التَّبَرُّجِ
    (1) Dafür setzte er im reifen Alter nur seine kindischen, in der Kindheit empfangenen Gefühle fort, und verpraßte die Kräfte seiner Mannheit in dem Aufputz seiner Kindereien. (2) Er hat lange den Ofen angesehen, ohne daß es ihm etwas half, und weder die ausgestopfte Gabelweihe, noch was sonst an der Wand zum Aufputz diente, erleuchtete ihn mehr. (3) Viele Damen des Klubs lagen mit geschmückten Katzen im Arme mit neuen Blicken in das Leben, sie übten sich in farbenreichem Aufputz. (4) Aber dieser kindische Aufputz stimmt gar nicht zu der übrigen Einfachheit. (5) Diesen Aufputz wollte sie der heiligen Jungfrau darbringen, das gelobte sie ihr für den ersten Tag nach ihrem Kindbett. [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens davor
    kindische, optische (Aufputz) [Wortscahtz Leipzig]

Synonyme
  1. Ausstattung, Aufzug, Aufmachung, Ausschmückung, Aufputz [Wortscahtz Leipzig]
    تزيّن ، تحلّى ، تجمّل