1. vorspringen (v.) {sprang vor / vorsprang ; vorgesprungen}
    بَرَزَ
    ف: ثلا. لازم، م. بحرف ؛ بَرَزْتُ، أَبْرُزُ، اُبْرُزْ، مص. بُروزٌ

Bemerkungen
  1. Beispielsätze
    بَرَزَ المُخْتَفِي | بَرَزَ النَّباتُ في الحُقولِ
    (1) Der Pastor fühlte, wie sich sein Weib an seinen Arm klammerte, und selbst von einem ihm unerklärlichen Entsetzen gefaßt, wußte er kaum, ob er stehen bleiben, ob vorspringen sollte. (2) Einer der Räuber wollte vorspringen und sie zurückscheuchen, aber es war nicht mehr möglich. (3) Das Schloß an der Tür zur Kinderstube, welche auf den Gang geht, wurde mit einem neuen vertauscht, dessen Riegel nicht mehr vorspringen konnte. (4) Ich mußte nun dahinterkauern, und wenn er einträte, sollte ich vorspringen und ihm den Pfeil auf die Brust halten und die Worte sprechen: (5) Sie könnten beispielsweise von Zeit zu Zeit vorspringen, sich zeigen und wieder an ihren Ort zurückkehren, oder sie könnten höher springen, um an die Tischplatte zu schlagen und sich für die Dämpfung durch den Teppich so entschädigen. [Wortscahtz Leipzig]

Synonyme
  1. vorstehen, herausspringen, überragen, herausragen, überhängen, vorspringen, herausstehen, vorragen [Wortscahtz Leipzig]
    بزغ ، نجم ، بان ، بدا ، تجلّى ، ظهر ، لاح ، طاهر ، حكيم ، خرج