1. die Belästigung (n.) [pl. Belästigungen]
    أَذىً
    مص. أَذِيَ

Beispiele

Bemerkungen
  1. Beispielsätze
    تَعَرَّضَ لِلأذَى
    (1) Der auf diese Weise "Über-Informierte" könne sich direkt an den Bundesverband einer Partei wenden, der dann alles dafür tun müsse, Belästigung durch unerwünschte Werbung zu verhindern. (2) Ihr Zeltlager stelle eine heftige Belästigung für die Bürger der Stadt dar und mit ihren Demonstrationen vor dem jugoslawischen Konsulat blockierten die Roma den Verkehr, ließ Oberbürgermeister Erwin wissen. (3) Paula Jones bezichtigte ihn der sexuellen Belästigung, als er die Finanzierung der Wahlkämpfe reformierte. (4) In der Erklärung versichert der BWE, dass Planer, Betreiber und Hersteller von Windenergieanlagen über die gesetzlichen Anforderungen hinaus gegen die Belästigung von Anwohnern vorgehen wollen. (5) Wie helfen die Schwimmmeister bei sexueller Belästigung? [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens davor
    sexueller, sexuellen, Sexuelle, unzumutbare, erhebliche, unzulässige, unsittlicher, olfaktorische, emotionaler, irgend welche, ständige, unnötige, aggressive, Schutz vor, zunehmende, permanente (Belästigung) [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens danach
    (Belästigung) durch, verklagt, bezichtigt, empfunden, beschuldigt, angeklagt, empfinden, von Kindern, Minderjähriger, angezeigt, an der Universität, anzuzeigen, aufgefaßt, beschwert, im Dienst, verursache [Wortscahtz Leipzig]

Synonyme
  1. Störung, Belästigung, Plage, Quälerei, Annäherungsversuche, Zudringlichkeit, Aufdringlichkeit, Behelligung, Insult, Anpöbelung, Anrempelei, Anpöbelei [Wortscahtz Leipzig]
    ضرر ، مضرّة ، أذيّة ، سُوء ، مكرُوه ، ضُرّ ، ضرّاءٌ ، إساءة ، شرّ ، بُرحاء ، شّدة ، مُصيبة ، فساد