1. die Rechtfertigungsgründe (n.)
    أسباب التبرير

Bemerkungen
  1. Beispielsätze
    (1) Was indes seit Monaten ausbleibt, sind "Beweise" und halbwegs logische Rechtfertigungsgründe für einen Irakkrieg. (2) Waren normative Rechtfertigungsgründe, soweit sie den Ausschlag gegeben haben sollten, in Kultur und Denkweise verankert? (3) Rechtfertigungsgründe gebe es keine. (4) Eine gesetzliche Einschränkung des Rabattwettbewerbs ist ein schwerwiegender Eingriff in die Gewerbe- und Vertragsfreiheit und bedarf daher aus ökonomischer und rechtlicher Sicht gleichermaßen überzeugender Rechtfertigungsgründe. (5) Zwar liefert die Natur keine moralischen Rechtfertigungsgründe, aber menschliche Kultur ist in vieler Hinsicht eine Fortentwicklung, oft auch ein Ersatz von Naturvorgängen. [Wortscahtz Leipzig]