1. retten (v.) {rettete ; gerettet}
    خَلَّصَ
    ف: ربا. متعد، م. بحرف ؛ خَلَّصْتُ، أُخَلِّصُ، خَلِّصْ، مص. تَخْلِيصٌ

Bemerkungen
  1. Beispielsätze
    خَلَّصَهُ مِنْ خَطَرٍ دَاهِمٍ
    (1) Häufig tappen die Verbrecher genau mit jener Tat in die Falle, mit der sie sich zu retten glauben. (2) "Wir können uns vor Anfragen kaum noch retten", sagt Geschäftsführer Karl Heinz Klein. (3) Doch das Löwenkind war nicht mehr zu retten. (4) Aber weder Mund-zu-Mund-Beatmung noch Herzmassage oder Kreislaufspritzen konnten "Snow" retten. (5) Nachdem die Löwenmutter keine Anstalten machte, ihr Kind zu retten, rannte der Parkchef in das Gehege, zog die Aufmerksamkeit der Löwin auf sich und lockte sie unter Lebensgefahr wieder hinter die Gitter. [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens davor
    zu, Leben, Schleudersitz, Menschenleben, um zu, kaum, Freie, den Flammen, über die Runden, Abstieg, Schleudersitzen, Haut, Verfall, Ertrinken, nichts mehr, Konkurs (retten) [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens danach
    (retten) was zu retten ist, können, konnte, indem, konnten, wollte, Luftschiff-Entwicklungen, vermag, Vorstandsvergütungen, wollten, versucht, Bierbrauern, Zuckererbsen, vermagst, wolltest, Starlight [Wortscahtz Leipzig]

Synonyme
  1. helfen, lösen, retten, schützen, entlassen, stärken, herstellen, fliehen, befreien, sanieren, heilen, bergen, erlösen, herausholen, wiederherstellen, kurieren, entbinden, durchbringen, erretten, auskurieren, heraushelfen, ausheilen, dispensieren, abheilen, hochbringen, durchkriegen, loesen [Wortscahtz Leipzig]
    أنقذ ، نجّى ، أسعف ، ساعد ، أنجى ، انتهى ، نجا