1. regeln (v.) {regelte ; geregelt}
    دَبَّرَ
    ف: ربا. متعد، م. بحرف ؛ دَبَّرْتُ، أُدَبِّرُ، دَبِّرْ، مص. تَدْبِيرٌ

Bemerkungen
  1. Beispielsätze
    دَبَّرَ أُمُورَهُ
    (1) Andere Konflikte lassen sich leichter regeln, etwa derjenige um die Pornographie im Netz, die der Öffentlichkeit immer wieder Sorgen bereitet. (2) Wieviel leichter als die irdischen Dinge sind die himmlischen Angelegenheiten zu regeln! (3) Oder besser: Er soll es nicht regeln, denn vieles könnte nach Clintons Vorschlag dem freien Spiel der Kräfte überlassen werden, die das Internet zu einer Art Freihandelszone machen, in der es keine Steuern und Zölle mehr gibt. (4) Er soll das Geschäftemachen im Internet regeln. (5) Dabei ist allerdings zu beachten, daß die vielen Hormone und Rezeptoren, die Körpergewicht und Energiehaushalt regeln, nicht nur die Sexualität, sondern auch die Streßhormone und die Psyche beeinflussen. [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens davor
    zu, neu, gesetzlich, Verkehr, verbindlich, intern, Gesetz, Nachfolge, einvernehmlich, vertraglich, einheitlich, Angelegenheiten, von selbst, Zuwanderung, alleine, selbständig (regeln) [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens danach
    (regeln) soll, Angebot und Nachfrage, Ampeln, zu welchen Bedingungen, Betriebsvereinbarungen, können, trachtete, unter welchen [Wortscahtz Leipzig]

Synonyme
  1. führen, richten, organisieren, leiten, regeln, erledigen, lenken, ordnen, rangieren, dirigieren, regulieren, sichten, beilegen, bereinigen, einteilen, normalisieren, gliedern, disponieren, justieren, zurechtbiegen, geradebiegen [Wortscahtz Leipzig]
    فات ، ذهب ، مضى ، انقضى ، ولّى ، عبر ، غبر ، سلف ، مؤخّرة ، عجز ، مضيّ ، تّولية ، ذهاب ، اعتنى