1. offen (adj.) [offener ; am offensten ]
    مُخْلِصٌ
    (فَا مِنْ أَخْلَصَ)
    offener ; am offensten [ offener ; offene ; offenes ; offenster ; offenste ; offenstes ]

Beispiele

Bemerkungen
  1. Beispielsätze
    مُخْلِصٌ فِي عَمَلِهِ
    (1) Der Entwurf lässt noch offen, ob für Bundeswehreinsätze die Zustimmung von zwei Dritteln des Bundestages verlangt wird. (2) Wie lange die Holzmann-Manager dort noch agieren, ist offen. (3) Ob die Honorare, die durch den Wert der Gutscheine gedeckelt sind, für eine Vermittlung von Arbeitslosen durch die Unternehmen ausreichen, ist nach Ansicht Dückerts "noch offen". (4) Eine Hintertür für ein mögliches Comeback hält er sich offen. (5) Wir haben gegen St. Pauli noch eine Rechnung offen ... schon klar, Herr Helbig. [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens davor
    völlig, Fragen, Wünsche, Optionen, Völlig, sperrangelweit, Rechnung, Hintertür, blieb, mehr oder weniger, weit, schonungslos, vollkommen, Option, Türen, Hintertürchen (offen) [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens danach
    (offen) ob, zutage, gelassen, gelegt, zu Tage, gestanden, bleiben, auszusprechen, zur Schau, ausgebrochen, zugibt, gehalten, ausspricht, zugegeben, aussprechen, anzusprechen [Wortscahtz Leipzig]

Synonyme
  1. deutlich, weit, direkt, offen, groß, frei, öffentlich, interessiert, geöffnet, geradezu, sichtbar, gelöst, locker, umstritten, fraglich, ehrlich, dunkel, aufhalten, unsicher, erreichbar, hell, freigegeben, einzeln, nackt, vage, ungeklärt, aufgelegt, ungewiß, zweifelhaft, ausgedehnt, erschlossen, wahrhaftig, aufrichtig, aufgeschlossen, lose, publik, unmißverständlich, rätselhaft, freimütig, unentschieden, strittig, geknackt, unumwunden, unverhohlen, befahrbar, unverblümt, ungelöst, vakant, rundweg, unbestimmt [Wortscahtz Leipzig]
    مُحرّر ، مُنجٍ ، مُنقذٌ ، أخُو ثقة ، موثُوق ، مُعتمد ، مُستقيم ، محض ، نقيّ ، خالص ، صافٍ ، أمين