1. nun (adv.)
    حَالاً

Beispiele

Bemerkungen
  1. Beispielsätze
    (1) Und hier fängt nun, ganz märchenhaft, ein anderer Traum an: der Traum von der wohligen Welt der Bürger-Existenz. (2) Und mit seinen Drippaintings, seinem Actionpainting ist er nun wirklich, inspiriert übrigens vom surrealen Max Ernst, über den Bildrand hinausgegangen. (3) "Aber wir sollten auf der anderen Seite auch nicht den Fehler machen und daran mitwirken, dass wir nun alles in Deutschland nur noch darauf reduzieren, ob der Herr Möllemann jetzt das Wort Entschuldigung in den Mund nimmt oder nicht." (4) Das neue Unglück sei wohl nun das endgültige Aus, meinte der Konstrukteur. (5) Wie damals hofft man nun in Afrika, den Anschluss an die internationale Fußballelite zu schaffen. [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens davor
    was denn, hofft, prüft, erwägt, prüfe, so ist es, Droht, fahndet, Vermögensanhäufung, warte, Gesetzt, soll, KuprogenouV, Picasso-Hochburg, Eröffnungsangriff, Schreck-Reklame (nun) [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens danach
    (nun) mal, einmal, wirklich, endlich, endgültig, auch noch, seinerseits, wahrlich, ihrerseits, erst recht, vollends, an der Zeit, vorliegende, vorbei sein, definitiv, wollen oder nicht [Wortscahtz Leipzig]

Synonyme
  1. nicht, so, noch, schon, dann, mehr, jetzt, da, nun, immer, bereits, hier, heute, sehr, ganz, dort, viel, nie, gerade, bisher, derzeit, lange, oft, eher, damals, wenig, eben, bald, zuvor, endlich, sofort, plötzlich, danach, stets, einst, manchmal, vorher, selten, früh, gegenwärtig, seitdem, abends, nachts, morgens, öfter, jemals, spät, momentan, soeben, fortan [Wortscahtz Leipzig]