1. der Misserfolg (n.) [pl. Misserfolge ; Mißerfolge [veraltet]]
    فَشَلٌ
    مص. فَشِلَ

Beispiele

Bemerkungen
  1. Beispielsätze
    بَاءتْ مَسَاعِيهِ بِالْفَشَلِ الذَّرِيعِ | مُنِي بالفَشَل | باء بالفَشَل
    (1) Hinzu kommt Misserfolg. (2) Er vergaß dabei aber auch nicht zu erwähnen, wie nah in seinem Sport Erfolg und Misserfolg beieinander liegen. (3) Normalerweise gelten solche Treuegelöbnisse in der Fußball-Branche als Vorbote einer Beurlaubung, gerade wenn der Misserfolg wie bei Union allmählich in Abstiegsangst mündet. (4) Beers hatte unter anderem mit einer umstrittenen Video-Kampagne, in der sich Muslime zufrieden über ihr Leben in den USA äußerten, einen grandiosen Misserfolg gelandet. (5) Der Misserfolg des Jahres 1997: das interaktive Fernsehen. [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens davor
    oder, anhaltendem, sportlichen, sportlicher, kommerzieller, dauerhaftem, Gewohnter, erneutem, sportliche, kommerziellen, neuerlichen, größter, Sportlicher, sicheren, neuerliche, grandiosen (Misserfolg) [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens danach
    (Misserfolg) gewertet, entscheidet, umzugehen, verantwortlich, beieinander, einstecken, entscheiden, infrage [Wortscahtz Leipzig]

Synonyme
  1. [Wortscahtz Leipzig]
    إخفاق ، أخطأ