1. die Mangelhaftigkeit (n.) [pl. Mangelhaftigkeiten]
    قُصُورٌ
    مص. قَصَرَ

Bemerkungen
  1. Beispielsätze
    لاَحَظَ قُصُوراً فِي عَمَلِهِ
    (1) Gegen zehn nahmen wir in der nächsten ländlichen Schenke einen Imbiß, dessen Mangelhaftigkeit durch den Glanz unserer Gemütsverfassung ersetzt wurde. (2) "Ich bedauere meine Mangelhaftigkeit. (3) "Vielleicht die Folge einer Mangelhaftigkeit unserer Naturen. (4) Die eigentliche Mangelhaftigkeit dieses Erkennens aber betrifft sowohl das Erkennen selbst als seinen Stoff überhaupt. - Was das Erkennen betrifft, so wird vors erste die Notwendigkeit der Konstruktion nicht eingesehen. (5) Der, welcher in stetem unwandelbaren Vertrauen auf seine Kraft immer fortzuschreiten gedenkt, ist ein blöder Tor, der sich selbst täuscht; denn ihm fehlt ja der eigentliche Impuls zum Streben, der nur in dem Gedanken der Mangelhaftigkeit ruht. [Wortscahtz Leipzig]

Synonyme
  1. Fehler, Unzulänglichkeit, Unvollkommenheit, Minderwertigkeit, Unfertigkeit, Mangelhaftigkeit, Lückenhaftigkeit, Mangelhaftsein [Wortscahtz Leipzig]