1. lustlos (adj.) [lustloser ; am lustlosesten ]
    كَاسِدٌ
    فا. من كَسَدَ
    lustloser ; am lustlosesten [ lustloser ; lustlose ; lustloses ; lustlosester ; lustloseste ; lustlosestes ]

Bemerkungen
  1. Beispielsätze
    سُوقٌ كَاسِدٌ
    (1) Jetzt ist MSV-Trainer Friedhelm Funkel zu sehen, wie er etwas lustlos seinen Text runtermurmelt: "Und die Grundgebühr ist auch schon drin." Ob das alles noch so gut ist wie früher? (2) Die düstere Studie nicht nur der lustlos hedonistischen Yuppie-Jahre der Achtziger, sondern einer Welt, in der alle Sensationen gelebt, alle Wünsche erfüllt sind, die Sprache im Leerlauf durchdreht. (3) Der Berliner Politikforscher Martin Jänicke spricht von einer "Flaute" und meint, das Volk sei "ökologisch eher lustlos"; Ulrich Steger, Professor für Umweltmanagement in Lausanne, macht einen Abschwung im Lebenszyklus des Umweltthemas aus. (4) Da weinen die Götter, es weinen die Göttinnen alle,/ dass das Schöne vergeht, dass das Vollkommene stirbt, Schiller, wie gesagt), fast nur im Deutschen würden noch, so endet der Referent spürbar lustlos, Elegien im alten Maße gedichtet. (5) Irgendwie werde ich den Eindruck nicht los, als stritten sie alle einigermaßen lustlos - und murmelten dabei in ihren Bart: Ach, hätten wir auf die steigenden Energiepreise nicht so hysterisch reagiert, dann brauchten wir uns jetzt nicht so zu plagen. [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens davor
    eher, stochert, ziemlich, Ziemlich, etwas, aufreizend, dümpelte, Eher, müde, Entsprechend, tendierte, Betont, recht, baumelt, kraftlos, kaut (lustlos) [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens danach
    (lustlos) vor sich, wirkenden, wirkende, verlaufen, auf dem Platz herum, hineinrutschen, spulten, abgedrehte, dahin, wirkte, gekickt, absolvierte, vorgetragene, auftretenden, geführten, herum [Wortscahtz Leipzig]

Synonyme
  1. gleichgültig, träge, notgedrungen, widerwillig, unwillig, lustlos, widerstrebend, unlustig [Wortscahtz Leipzig]
    راكد ، بائر ، فاسد