1. hervorheben (v.) {hob hervor / hervorhob ; hervorgehoben}
    أَبْرَزَ
    ف: ربا. لازمتع ؛ أَبْرَزْتُ، أُبْرِزُ، أَبْرِزْ، مص. إِبْرَازٌ
    Präsens: ich hebe hervor du hebst hervor er, sie, es hebt hervor ; Präteritum: ich hob hervor ; Partizip II: hervorgehoben ; Konjunktiv II: ich höbe hervor hübe hervor ; Imperativ: heb hervor! hebe hervor! / hebt hervor! ; Hilfsverb: haben

Bemerkungen
  1. Beispielsätze
    | يُبْرِزُ مَعَانِيَ النَّصِّ
    (1) Der Graf verbeugte sich. "Ich wage nicht zu widersprechen", sagte er, "um so weniger, als ich mich ja übrigens zu deiner Ansicht neige und nur, als Jurist, auch die Kontras hervorheben zu müssen glaubte. (2) Sie durfte jetzt nicht mit voller Strenge gegen Helene auftreten; durfte ihre "unkindliche Gesinnung", ihre "lächerliche Bevorzugung - um die Sache nicht schlimmer zu bezeichnen - dieses Stein" dem Baron gegenüber nicht zu sehr hervorheben. (3) Es lag in ihr das berühmte Tal der Egeria mit ihrem Haine und einem Heiligtum der Camenen und der gefeierte Tempel des Mars, in dessen Nähe der Bach Almo, welchen die Verzeichnisse besonders hervorheben, die Erinnerungen an den Dienst der Kybele bewahrte. (4) Wieder einmal muß ich hervorheben, daß ich viel Sinn dafür habe, jede Lebenslage tunlichst harmonisch zu gestalten. (5) Auch Ameni schenkte ihm lobende Worte und sagte sodann; "Ich vermisse nur Eines, wobei Du länger verweilen und das Du mit besonderer Wärme hervorheben wirst; das Wunder, meine ich, welches uns heute die Seele erregte. [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens davor
    besonders, stärker, Friedensbotschaft, farblich, ganz besonders, deutlich, möchte, Aspekt, Bläser, Selbstständigkeit, Masse, Qualitäten, Gemeinsamkeiten, schärfer, Bezirks, Aspekte (hervorheben) [Wortscahtz Leipzig]

Synonyme
  1. verstärken, betonen, unterstreichen, herausstellen, artikulieren, hervorheben, akzentuieren, exponieren, pointieren, hervorkehren [Wortscahtz Leipzig]
    أصدر ، أصلت