1. wörtlich (adj.)
    حَرْفِيٌّ
    مَنْسوبٌ إلى الحَرْفِ

Beispiele

Bemerkungen
  1. Beispielsätze
    تَرْجَمَ نَصّاً إلى اللُّغَةِ العَرَبِيَّةِ تَرْجَمَةً حَرْفِيَّةً
    (1) Der Bey war ein gläubiger Moslem, wie sein Herr, dem er alles wörtlich mitteilte, was er an der Barrage hörte. (2) Lieder der Sehnsucht und der Liebe, wenn man sie wörtlich nimmt; Lieder, merkwürdig ähnlich denen, die vor dreitausend Jahren Salomo dichtete. (3) "Wollen Sie das Schreiben wörtlich übersetzt haben? (4) " beginnt der Alte wörtlich und zeigt dann: ein winziges Amphitheaterchen ("So hielten die Griechen Stiergefechte ab! (5) -Am 17. März gelangte folgendes hier wörtlich wiedergegebene Schreibender Realitätenbesitzerswitwe Ursula Hirgstettner in den Einlauf des Stadtmagistrats Dornstein: [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens davor
    fast, ganz, durchaus, bedeutet, nahezu, zitiere, heißt, Wien, BND-Bericht, beinahe, pentiti, Loquai, zum Teil, Allzu, Draskovic, Hinz (wörtlich) [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens danach
    (wörtlich) genommen, übersetzt, gemeint, nimmt, zitiert, zitieren, gesagt, wiedergegeben, abgeschrieben, verstehen, Wind-Wasser, nahm, Verstopfungsgebühr, übernommen, anführe, übersetzten [Wortscahtz Leipzig]

Synonyme
  1. buchstäblich, wörtlich, verbal, wortwörtlich, wortgetreu, verbaliter [Wortscahtz Leipzig]