1. die Wollust (n.) [pl. Wollüste]
    رَغْبَةٌ [ج. رغبات]
    مص. رَغَبَ

Beispiele

Bemerkungen
  1. Beispielsätze
    لاَ رَغْبَةَ لَهُ في الأَكْلِ
    (1) Die erhabene Stirn, das in süßer Begierde Wollust ziehende Auge, die Lippen voll Glut, und die Wangen voll Scham, der nervichte Arm, und das Hippodamische der Stellung machen einen reizenden Räuber. "Ach, daß ich dir Leid tun muß! (2) Wenn diese durch ihre Bekanntschaft mit jener in tugendhaften Gesinnungen, in einer wahren, allgemeinen, tätigen Güte und Rechtschaffenheit gestärket würden - welche Wollust für das Herz ihrer Freundin! (3) - Dann, B., dann werde ich Dir aus Erfahrung von der feinen Wollust erzählen können, die Venus in Gesellschaft der Musen und Grazien ausgießt. (4) Ich hatte durch meine Fürbitte die Pflicht der Menschenliebe ausgeübt und den Fürsten zu einer Ausgabe der Wohltätigkeit gebracht, wie ihn andre zu Ausgaben von Wollust und Üppigkeit verleiteten. (5) Ich hatte ihr englische Schriften gegeben, die mit den feurigsten und lebendigsten Gemälden der Wollust angefüllt waren. [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens davor
    Denkende, Welche, Griechenvenus, höchste, hemmungsloser, unsäglicher, dumpfer, schierer, Hochmut, ausgebildete, Heuchelei, eine Art von, wahren, wahre, Sucht, reiner (Wollust) [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens danach
    (Wollust) frönte, Völlerei, schwelgen, ward, darzustellen, rasche [Wortscahtz Leipzig]

Synonyme
  1. Zorn, Neid, Sexualität, Erotik, Sinnlichkeit, Eros, Hochmut, Wollust, Geiz, Körperlichkeit, Todsünde, Trunksucht, Geilheit, Lüsternheit, Fleischeslust, Triebhaftigkeit, Sinnenrausch, Sinnenreiz, Sinnesreiz, Sinnestaumel, Genußfreude [Wortscahtz Leipzig]
    شهوة ، نزعة ، ميل ، هوًى ، توق ، شوق ، محبّة ، مودّة ، غاية ، هدف ، قصد ، مطلب ، أُمنيّة ، مُراد ، مُبتغى ، زُهد ، ترك ، اشتهاء ، أُمنية ، بُغية