1. warm (adv.)
    بِحَرَارَة

Beispiele

Bemerkungen
  1. Beispielsätze
    (1) Nun erschien eines Nachmittags Christoph Armbruster auf dem Gersbacherhofe, wo ihn Florian warm willkommen hieß. "Was bringst du, Chrischtoph? (2) Bald darauf antwortete Christoph seinem ritterlichen Freunde und dankte ihm warm für seine großmütige Hilfe, ohne welche die Befreiung Trudis nie und nimmer erreicht worden wäre und sie jetzt nicht so fröhlich hier beieinander säßen. (3) Es war ein sonniger Tag, herbstlich klar und doch noch sommerlich warm. (4) Sonst war er ein gar frommer und milder Herr, der sogar seinen eigenen Bauern nicht mehr Wolle abschor, als er eben nötig hatte, um sich selbst warm zu kleiden. (5) " antwortete der Hund, "aber es geht dort heiß her, und muß einer kalt und warm vertragen können! [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens davor
    Grad, sommerlich, angenehm, mollig, wohlig, richtig, euch, hochsommerlich, sehr, C, Grad Celsius, frühlingshaft, tropisch, recht, kuschelig, im Winter (warm) [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens danach
    (warm) anziehen, ums, angezogen, genug, eingepackt, anzuziehen, geworden, welcome, einpacken, duschen, gehalten, up, gelaufen, laufen, gun, empfohlen [Wortscahtz Leipzig]

Synonyme
  1. kalt, heiß, warm, herzlich, sonnig, mild, überschlagen, behaglich, gütig, lau, hilfsbereit, schwül, geheizt, sommerlich, entgegenkommend, lauwarm, mollig, tropisch, wohlmeinend, lind, wohlgesinnt, heiss, durchwärmt, Temperaturbezeichnung [Wortscahtz Leipzig]