1. verstaucht (adj.)
    مُلْتَوٍ

Beispiele

Bemerkungen
  1. Beispielsätze
    (1) Wenn ein Lump und ein Ehrenmann vor dem Richter stehen, dann wird im Gerichtssaal immer ein Steinchen liegen, an dem der Redliche sich den Fuß verstaucht. (2) Der jähe Sturz mußte ihm doch etwas verstaucht haben, denn er hinkte ein wenig. (3) Hier war er ausgeglitten und hatte sich das Knie verstaucht, dort hatte ihm ein Araber aus Versehen sein Frühstück aufgegessen. (4) Der linke Fuß war verstaucht... (5) Ich mußte daher den Umweg über die neue Kurstraße und den Kommandantenplatz nehmen." - "Ich wurde irrtümlich verhaftet." -"Ich habe mir den Fuß verstaucht." - "Es war Glatteis." [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens davor
    den Fuß, Knöchel, Fuß, Sprunggelenk, Hand, Bein (verstaucht) [Wortscahtz Leipzig]

Synonyme
  1. verletzen, verstauchen [Wortscahtz Leipzig]
    مُعوجّ