1. vergüten (v.) {vergütete ; vergütet}
    كَافَأَ
    ف: ربا. لازمتع. م. بحرف ؛ كَافَأْتُ، أُكَافِئُ، كَافِئْ، مص. مُكَافَأَةٌ

Bemerkungen
  1. Beispielsätze
    كَافَأَهُ عَلَى مَا قَدَّمَ مِنْ خَدَمَاتٍ
    (1) Auch die von dem befreundeten Manager finanzierten "Reiterferien" der Späth-Tochter Daniela in Tirol wurden als Verdachtsmomente gewertet, der schwäbische Politiker habe sich Begünstigungen des Konzerns "privat" vergüten lassen. (2) Ähnlich wie bei anderen Geschäftsmodellen, die das Ansehen von elektronischer Werbung mit Geld vergüten, wird als Vorteil der Bildschirmschoner-Reklame herausgestellt, dass die Streuverluste verringert werden können. (3) Mit dem zweiten Gesetz werden Netzbetreiber verpflichtet, Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen anzuschließen, deren Strom abzunehmen und ihn mit neun Pfennig pro Kilowattstunde zu vergüten. (4) Hintergrund des Sinneswandels, den sich Beresowskij sicher reichlich vergüten lassen wird, könnten die noch immer gegen ihn laufenden Ermittlungen wegen Geldwäsche in der Schweiz sein. (5) Das Gesetz verpflichtet deshalb die Netzbetreiber, KWK-Anlagen anzuschließen, den Strom aus diesen Anlagen abzunehmen und mit mindestens neun Pfennig pro Kilowattstunde zu vergüten. [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens davor
    zu, Parkgebühren, Kilowattstunde, kostendeckend, angemessen zu, Organspenden, Mindestbetrag, Pfennigen, zusätzlich zu (vergüten) [Wortscahtz Leipzig]

Synonyme
  1. zahlen, bezahlen, verbessern, finanzieren, investieren, ausbauen, ausgeben, zurückzahlen, entrichten, erstatten, entschädigen, aufwenden, honorieren, ausschütten, nachzahlen, abtragen, vergüten, veredeln, entlohnen, zurückerstatten, verausgaben, abzahlen, löhnen, abbezahlen, besolden, nachbezahlen [Wortscahtz Leipzig]
    أثاب ، جازى ، جزى ، آجر ، أجر