1. umständlich (adj.)
    مُعَقَّدٌ

Beispiele

Bemerkungen
  1. Beispielsätze
    كَلاَمٌ مُعَقَّدٌ
    (1) Wer seitdem für den Erhalt des DDR-Gebäudes eintrat - und Befürworter gab es auch im Westenhatte sich erst einmal umständlich vom Verdacht zu reinigen, ein Symbol der SED-Herrschaft retten zu wollen. (2) Für sie reden Ostdeutsche von anderen Dingen, formulieren ihr Anliegen manchmal umständlich, oft emphatisch oder rechtfertigend. (3) Capellan Hat denn Schily Recht, wenn er sagt, die Wege zwischen BKA und Polizei sind viel zu weit, viel zu umständlich? (4) Zu hoch für das europäische Verkehrsaufkommen, zu umständlich die Anfahrt. (5) Der Nachweis sei zu teuer und zu umständlich. [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens davor
    etwas, sehr, recht, Etwas, ziemlich, jedesmal, erst, oft, ganze Geschichte, relativ (umständlich) [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens danach
    (umständlich) formuliert, verabreden, formulierte, formulierten, wertende, anzuziehen, beschafft, erklären, operierenden, von Hand [Wortscahtz Leipzig]

Synonyme
  1. kompliziert, umständlich, ungeschickt, unbeweglich, unbeholfen, ungelenk, weitläufig, langatmig, linkisch, zeitraubend, weitschweifig, tolpatschig, tölpelhaft, zeremoniell, weitschweifend [Wortscahtz Leipzig]