1. umgänglich (adj.)
    عِشَرِيّ

Bemerkungen
  1. Beispielsätze
    (1) So hart der streitfreudige Haushälter in politischen Debatten wirkt, so umgänglich ist er im persönlichen Gespräch. (2) Er ist redegewandt und gilt auch unter seinen Gegnern als umgänglich und kompromissbereit. (3) dann wurde Bertha ohne weiteres umgänglich. (4) Zahm und umgänglich war er privatim, ein friedlicher Bürger viel mehr als ein Menschenfresser. (5) Indem die Kritik an den Menschen die Aufforderung ergehen läßt, "menschlich" zu sein, spricht sie die notwendige Bedingung der Geselligkeit aus; denn nur als Mensch unter Menschen ist man umgänglich. [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens davor
    sehr, gilt als, verbindlich, locker, zurückhaltend, als, ganz, wenig (umgänglich) [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens danach
    (umgänglich) wirkende, beschrieben, erwies, bekannten, zu sein [Wortscahtz Leipzig]

Synonyme
  1. ergeben, glücklich, froh, aufmerksam, lustig, bescheiden, lieb, fröhlich, heiter, brav, munter, aufgelegt, hilfreich, verbindlich, freudig, vergnügt, artig, lose, anständig, willig, gefällig, verlockend, amüsant, unkompliziert, hinreißend, übermütig, liebenswürdig, humorvoll, reizend, anziehend, gehorsam, schwungvoll, zahm, gefügig, unbesorgt, hilfsbereit, vergnüglich, berauschend, ehrfurchtsvoll, zuvorkommend, ehrerbietig, frohgemut, eilfertig, bezaubernd, rücksichtsvoll, gutwillig, folgsam, umgänglich, entgegenkommend, willfährig [Wortscahtz Leipzig]