1. schwören (v.) {schwor / schwur ; geschworen}
    حَلَفَ
    ف: ثلا. لازمتع. م. بحرف ؛ حَلَفْتُ أَحْلِفُ، اِحْلِفْ، مص. حَلْفٌ، حَلِفٌ، حِلْفٌ

Beispiele

Bemerkungen
  1. Beispielsätze
    أَحْلِفُ بِاللَّهِ أَلاَّ أقُولَ إلاَّ الحَقَّ
    (1) Dort spazieren sie am Sonntag nach Vesper, Pietro und Maria, und schwören sich bei Sonne, Mond und dem größten Stern der Nacht ewige Liebe. (2) Ich möchte schwören, er bezahlt unsern Herrn mit demselben Golde, welches er ihm gestohlen hat." (3) Mir ist so, und ich wollte darauf schwören, ich hätte, als du zum letzten Male durch die Leinsaat fuhrst, den Stein an deiner Hand zwischen den Körnern blicken sehen." (4) Der Alte muß es schwören, die Hand aufs Buch gelegt: "Der Erdenball hier unten sich nimmermehr bewegt. (5) Ich werde doch genug finden, die sich mit Mir vereinigen, ohne zu meiner Fahne zu schwören. [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens davor
    darauf, Treue, Eide, Bilanzen, hätte, drauf, Kenner, Muftis, Bundschuh, Östreich, sie alle, Al-Aksa-Brigaden, hoch und heilig, soll ich, unter Eid, möchte (schwören) [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens danach
    (schwören) Stein und Bein, mögen, daß, Rache, Würb, Verdorrte, darauf, nie wieder, Meine, drauf, bei Gott, sollt, Treue, müssen [Wortscahtz Leipzig]

Synonyme
  1. versprechen, garantieren, schwören, zusichern, geloben, beeiden [Wortscahtz Leipzig]
    يمين ، قسم ، أليّة ، اتّحاد ، اتّفاق