1. der Geselle (n.) [pl. Gesellen]
    زَميلٌ [ج. زملاء]
    (صِيغَةُ فَعيل)

Bemerkungen
  1. Beispielsätze
    زَميلٌ في العَمَلِ
    (1) Sogar François und Kalbfell, der neue Geselle aus Österreich, schneiderten auf einem Arbeitstisch friedlich nebeneinander. (2) Der Geselle ging schon in dem Laboratorium, in das selbst Krummacher nicht eindringen durfte, ein und aus. (3) " fragte der Geselle mit angehaltenem Atem. (4) Alles schläft", versetzte der Geselle. "Sie werden mich bald fortschicken müssen. (5) Der Geselle blickte gedankenvoll, aber aufmerksam auf das nächtliche Bild: hinunter in die wallende, nebelgefüllte Tiefe, in der da und dort ein rötliches Lichtchen flimmerte, hinauf in das sternbesäte Himmelsgewölbe. [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens davor
    vaterlandsloser, vaterlandslose, lustiger, unzuverlässiger, magerer, dein, rauher, mein, junger, Lehrling, guter, roher, wilder, herzloser, lieber, Lieber (Geselle) [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens danach
    (Geselle) Olivier, zerbrich, lebst, gearbeitet, du kannst, gelenkt, griff, selbstständig, dankte, verdient [Wortscahtz Leipzig]

Synonyme
  1. Mitarbeiter, Freund, Helfer, Assistent, Geselle, Adjutant, Gehilfe, Landstreicher, Adlatus, Kommis, Famulus, Adjunkt, Komplice, Handwerksgehilfe [Wortscahtz Leipzig]
    صاحب ، صديق ، ترب ، خدن ، رفيق ، نديم ، أليف ، عشير