1. Die freigebig
    خيَر

Beispiele

Bemerkungen
  1. Beispielsätze
    (1) Dieses in mancher Hinsicht karge Volk war freigebig mit Blumen und Gesang; sie sangen ihm zum Dank, wenn man nach seiner Vorlesung zwanglos beisammensaß, ihre reizenden Volkslieder in ihrer Mundart vor. (2) So machen wir's alle: In Nöten verheißen ,wir viel und sind gar freigebig mit den Opfern, die wir den Heiligen verloben. (3) Der auf einmal freigebig Gewordene zeigte überhaupt ein gegen früher gänzlich verändertes Wesen und war von einer kribbligen Unrast befallen. (4) Denn einen Juden zum Geliebten haben, das bedeutete ins Theater und feine Kaffeehäuser geführt, gut behandelt, freigebig bedacht werden. (5) O Du freigebig Vergebender. [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens davor
    so, sehr, überaus, reich, recht, allzu (freigebig) [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens danach
    (freigebig) gütig, verteilt, umgehen [Wortscahtz Leipzig]

Synonyme
  1. großzügig, milde, liberal, gütig, nobel, generös, großmütig, spendabel, freigebig, splendid, honorig, edelmütig, hochherzig, weitherzig, gebefreudig, guetig, schenkfreudig [Wortscahtz Leipzig]
    بهلُول ، كثير الضحك ، كريم ، كثير الخير ، برّ ، إحسان ، عطاء ، خلاص