1. die Fehlleistung (n.) [pl. Fehlleistungen]
    غَلْطَة [ج. غلطات]

Bemerkungen
  1. Beispielsätze
    (1) Aber abgesehen von der grausigen Fehlleistung des Kollegen damals. (2) Ich war über diese Fehlleistung so verblüfft, dass mir keine Zeit blieb, ein Gesicht zu machen, das mich verraten hätte. (3) Wo Automatismen herrschen, folgt die Fehlleistung, das Scheitern an der Tücke des Objekts, schneidet sich das arme Hascherl am Küchenmesser, haut sich das Knie an und stürzt böse im Badezimmer. (4) Dazu hat er einen Bildschirm, auf dem er sich den Sprung noch einmal anschauen kann, ein Zugeständnis, das aus einer höchstrichterlichen Fehlleistung bei Olympia 2002 resultierte. (5) Bei den Frauen auch, gesteht deren Cheftrainer Wolfgang Maier: "Das Problem ist immer noch der Riesenslalom", sagt er, und fügt mit einer bemerkenswerten Freudschen Fehlleistung an: "Das bleibt unsere Achillessehne." [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens davor
    Freudsche, Freudschen, sche, politische, glatte, gesetzgeberische, Freudscher, de Kocks, kollektive, taktische, unbewußte, gröbste, bewußte, grandiose, eklatante, menschliche (Fehlleistung) [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens danach
    (Fehlleistung) vollbrachte, bezeichnet [Wortscahtz Leipzig]

Synonyme
  1. Fehler, Irrtum, Fehlgriff, Fehlleistung, Inkorrektheit [Wortscahtz Leipzig]
    عثرة ، سقطة ، كبوة ، هفوة ، بزم ، قسوة ، تكاثُف ، تكاثُر ، تكثُّف ، كثرة