1. der Fehlschlag (n.) [pl. Fehlschläge]
    فَشَلٌ
    مص. فَشِلَ

Beispiele

Bemerkungen
  1. Beispielsätze
    بَاءتْ مَسَاعِيهِ بِالْفَشَلِ الذَّرِيعِ | هُوَ فِي فَشَلٍ | باء بالفَشَل | مُنِي بالفَشَل
    (1) Aller diplomatischen Schönfärberei zum Trotz: Belgrad war ein eklatanter Fehlschlag. (2) Nach dem Fehlschlag der periodisch wiederkehrenden "Morgenröte"-Offensiven mehren sich die Anzeichen, daß auch unter den "tapferen islamischen Kämpfern" Kriegsmüdigkeit grassiert. (3) Ein 66000 Euro teurer Fehlschlag (4) Weit gefehlt - wie wir heute wissen und der an sich vernünftige Gedanke antizyklisch (also gegen den Trend) in den Markt einzusteigen, erwies sich abermals als Fehlschlag. (5) Versuche mit Sendern zur weiteren Beobachtung der jungen Uhus waren dagegen ein Fehlschlag. [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens davor
    ein, völligen, völliger, als, nach dem, kompletter, katastrophaler, kommerzieller, elenden, Kruses, offensichtlicher, eklatanter, nobler, militärischen, wirtschaftlicher, kompletten (Fehlschlag) [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens danach
    (Fehlschlag) erwiesen, gewesen, aufgebläht, bezeichnet, enden, vorbeigeschrammt, erweisen, erwies, ohnegleichen, betrachte, herausgestellt [Wortscahtz Leipzig]

Synonyme
  1. Verlust, Niederlage, Katastrophe, Enttäuschung, Einbruch, Pech, Konkurs, Zusammenbruch, Pleite, Versagen, Rückschlag, Debakel, Ruin, Bankrott, Fiasko, Mißerfolg, Abfuhr, Durchfall, Versager, Fehlschlag, Schiffbruch, Einbuße, Reinfall, Fehlpaß, Niete, Fehlschuß, Mißlingen, Kladderadatsch [Wortscahtz Leipzig]
    إخفاق ، أخطأ