1. erwägen (v.) {erwog ; erwogen}
    تَدَبَّرَ
    ف: خما. لازمتع. م. بحرف ؛ تَدَبَّرْتُ، أَتَدَبَّرُ، تَدَبَّرْ، مص. تَدَبُّرٌ

Bemerkungen
  1. Beispielsätze
    تَدَبَّرَ أُمُورَهُ
    (1) Aber die roten Männer mögen erwägen, daß er nicht ohne Wächter ist und jetzt einer seiner Leute ihnen entkommen ist, der ihm ihre Anwesenheit verraten wird. ich weiß einen bessern Weg zu ihm." (2) Du sollst ebenso genau erwägen wie ich. (3) Ich muß kalt und ruhig bleiben, um das, was du mir mitteilst, wie ein Fremder, den es gar nichts angeht, erwägen zu können. (4) "Aber erwägen Sie auch die Gefahr? (5) Old Shatterhand mag sie erwägen!" [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens davor
    ernsthaft, USA, Grüne, Abtreibung, zu, Die Grünen, Ost-Länder, Öko-Verbände, OM-Gruppen, als vorbeugende Maßnahme, NS-Zwangsarbeiter, Freilichtmuseums, FDP-Parlamentarier, MfS-Offiziere, Senatsplaner, Marcus Weichert (erwägen) [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens danach
    (erwägen) rechtliche Schritte, Klage gegen, ob, Klage, Revision, Sanktionen, Strafanzeige, Tagesspiegel-Informationen, gerichtliche Schritte, Verfassungsklage, ernsthaft, sogar, Bürgschaften, Militärschlag, Neueinstellungen, Preissenkungen [Wortscahtz Leipzig]

Synonyme
  1. denken, fragen, prüfen, überlegen, überprüfen, beurteilen, bedenken, nachdenken, überdenken, erwägen, einschätzen, reflektieren, überschlagen, ermessen, abwägen, gegenüberstellen, durchdenken, abmessen, überschlafen, überrechnen [Wortscahtz Leipzig]
    تفكّر ، تبصّر ، تروّى ، تأمّل ، فكّر