1. der Ertrag (n.) [pl. Erträge]
    مَحصُول [ج. محاصيل]
    اسم مفعول من حصَلَ/ حصَلَ على/ حصَلَ لـ/ حصَلَ من

Beispiele

Bemerkungen
  1. Beispielsätze
    تنوُّع المحاصيل
    (1) Wo man Familienwohnungen für die Armuth hätte bauen sollen, duldet man den Fortbestand von Höhlen des Lasters und des Elends, deren Ertrag zu Zwecken verwendet wird, die keine innere Nothwendigkeit haben. (2) Die Güter sind vernachlässigt, überschuldet, aber ihr Ertrag ist noch nicht zu ermessen. (3) Der reichste Ueberfluß lohnte ihm für diese leichte Beschäftigung, und der Ertrag seiner Arbeit war keinem Wechsel weder der Jahrszeit noch der Witterung unterworfen. (4) Der jährliche Ertrag dieser Confiscationen wurde den Einkünften eines Königreichs vom ersten Range gleich geschätzt; man soll sie dem Monarchen, nach einer ganz unglaublichen Angabe, auf zwanzig Millionen Thaler berechnet haben. (5) Was auch ihr Fiscus dabei gewinnen mochte, so konnte der Ertrag des Eroberten den Aufwand der Eroberung kaum bezahlen, und die Goldquelle vertrocknete, sobald sie das Schwert in die Scheide steckten. [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens davor
    außerordentlichen, höheren, beim, außerordentliche, geringeren, höherem, operativen, steuerfreien, steigert, jährlichen, Höherer, maximalen, Der, Beim, geringen, dürftigem (Ertrag) [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens danach
    (Ertrag) nach Steuern, gesteigert, geht vor, pro, steigern, abwirft, deutlich, kräftig, zugelegt, erzielen, erzielt, bringenden, in Höhe von, zulegen, auswirken, erwirtschaftet [Wortscahtz Leipzig]

Synonyme
  1. Arbeit, Erfolg, Ergebnis, Preis, Sieg, Wert, Folge, Gewinn, Leistung, Wirkung, Ruf, Bilanz, Dienst, Tat, Summe, Plus, Vorteil, Einkommen, Funktion, Schnitt, Produkt, Lohn, Konsequenz, Nutzen, Miete, Fazit, Gehalt, Rendite, Effekt, Resultat, Erlös, Verdienst, Ertrag, Abgabe, Ernte, Güte, Einnahme, Prämie, Honorar, Überschuß, Profit, Befund, Frucht, Zins, Tribut, Resümee, Gage, Endergebnis, Endstand, Entgelt [Wortscahtz Leipzig]
    إنتاج ، غلّة ، نتاج ، حصيلة